Chronologie der Aktionen der Dampferfreunde

 
1970    
3. September   Die Jungfernfahrt von MS «Gotthard» löst eine Unterschriftensammlung aus.
18. Oktober

Dampferbesetzung
   
Am ersten “Dampfertag“ werden die bis anhin gesammelten Unterschriften an
SGV-Direktor Emil Schacher übergeben.
Ende Jahr   Bis Ende Jahr liegen bereits rund 25'000 Unterschriften vor.

1971
   
Frühjahr   Unter Hermann Heller bildet sich eine Aktionsgruppe.
27. April   Das mit viel politischer Prominenz besetzte Aktionskomitee veröffentlicht einen Aufruf zur Erhaltung der Dampfschiffe.
30. Juni   An der Aktionärsversammlung nimmt die SGV erstmals Stellung zur Aktion.

1972
   
5. September   Anfangs September findet die offizielle Vereinsgründung statt.
19. September   Eine erste grosse Pressekonferenz informiert über die Dampferaktion.
1. Oktober

Dampfertag
   
Der “Dampfertag“ wird ein grosser Publikumserfolg.

1973
   
Frühjahr   Ein Arbeitsausschuss sammelt unermüdlich Akten und Argumente für die Dampfschiffe.
29. Juni   An der GV der SGV treten die Dampferfreunde nachhaltig in Erscheinung. Otto Durrer wird in den SGV-Verwaltungsrat gewählt.
22. September   Die erste GV der Dampferfreunde findet auf Dampfschiff «Unterwalden» statt.
23. Oktober    Nach langer Vorgeschichte bekommt der Arbeitsausschuss die Gelegenheit, dem SGV-Verwaltungsrat seine Argumentation für die Erhaltung der Dampfschiffe vorzutragen.

1974
   
Frühjahr    In der Korrespondenz mit der SGV werden drei Hauptforderungen gestellt und eine Dampferexpertise gefordert.
4. Mai   Experten der Bodanwerft untersuchen das Dampfschiff «Wilhelm Tell». Sie sollen die Möglichkeiten einer Wiederinbetriebnahme klären.
2. Juli   An der GV wird von den Dampferfreunden die Verzögerung der Expertise durch die SGV kritisiert.
14.-18. Oktober   Das Dampfschiff «Unterwalden» wird durch Experten untersucht.
Mitte Jahr   Die SGV-Aktien werden zum Höchstpreis von 475 Franken gehandelt.

1975
   
12. Juni   Die Expertise zum Dampfschiff «Unterwalden» trifft ein.
2. Juli   An der GV der SGV steht die Expertise noch nicht zur Diskussion.
27. September   Die GV der Dampferfreunde votiert für die Variante: “Vier Dampfer mit der «Unterwalden»“.
13. November
  Es findet ein Gespräch des SGV-Ausschusses mit den Dampferfreunden statt. Ein Verzicht auf Dampfschiff «Unterwalden» zeichnet sich ab. 
5. Dezember   In einer Eingabe an die SGV wird der Verzicht auf Dampfschiff «Unterwalden» in Betracht gezogen, wenn der Kessel von Dampfschiff «Schiller» erneuert wird.
18. Dezember   Beim Beschluss, Dampfschiff «Schiller» zu erneuern, bleibt die Kesselfrage noch offen.

1976
   
7. April   Der Stapellauf von MS «Unterwalden» weckt erneut den Volkszorn.
1. Mai

zwei Mal «Unterwalden» !
 
An der Jungfernfahrt von MS «Unterwalden» fährt auch Dampfschiff «Unterwalden». Zwei Schiffe mit dem gleichen Namen auf dem gleichen See! Ist das Schicksal von Dampfschiff «Unterwalden» besiegelt?
5. Mai   Der SGV-Verwaltungsrat lehnt die Kesselerneuerung für Dampfschiff «Schiller» ab.
19. Juni   Die GV der Dampferfreunde spricht sich erneut für das Dampfschiff «Unterwalden» aus. Es erfolgen erste Warnungen bezüglich einer Aktienkapitalerhöhung durch Bund und Kantone.
29. Juni   Die Dampferfreunde kündigen an der SGV-GV an, dass sie Finanzen für das Dampfschiff «Unterwalden» aufbringen wollen.
24. September   Anlässlich der Pressekonferenz appelliert die SGV an die Dampferfreunde, einen Beitrag an die Salon-Erneuerung des Dampfschiffes «Schiller» zu leisten.
23. November   Der Vorstand der Dampferfreunde beschliesst, einen Beitrag an den «Schiller»-Salon zu entrichten.
20. Dezember   Nach einer Aussprache mit der SGV und der Einholung neuer Offerten beschliessen die Dampferfreunde, die Übernahme der Salon-Restaurierung in eigener Regie durchzuführen.

1977
   
Frühjahr   Heimlich werden Vorbereitungen zur Aktien-Aktion getroffen.
4. April   Gemeinsam findet eine erste Pressekonferenz zwischen der SGV und den Dampferfreunden über die «Schiller»-Erneuerung und die Aktienkapitalerhöhung statt.
29. April   Ende April geht das restaurierte Dampfschiff «Schiller» auf seine zweite Jungfernfahrt.
14. Mai   Die SGV-Generalversammlung beschliesst eine Aktienkapitalerhöhung um 3 Millionen Franken.
Werner Meyer wird in den SGV-Verwaltungsrat gewählt.
4. Juni

Aktienfahrt DS «Schiller»
   
Die legendäre Fahrt des Aktiendampfers «Schiller» bringt 2,8 Millionen Franken gezeichnetes Aktienkapital ein.
5. Juli   Nach Abschluss der Zeichnungsfrist teilt die SGV mit, dass 4'875'000 Franken eingegangen sind.
16. August   Zwecks Erweiterung des SGV-Verwaltungsrates verlangen die Dampferfreunde die Einberufung einer ausserordentlichen GV.
24. August   Der SGV-Verwaltungsrat akzeptiert das Begehren der Dampferfreunde.
3. September   Die GV der Dampferfreunde stimmt den Kandidaturen für den SGV-Verwaltungsrat zu.
22. September   An der ausserordentlichen GV der SGV werden: Hermann Heller, Martin Merki, Heinz Morgenthaler, Julius Schmid, Hans Wolf und Josias Clavadetscher in den SGV-Verwaltungsrat gewählt.

1978
   
25. April   Der SGV-Verwaltungsrat beschliesst die Erhaltung des Dampfschiffes «Unterwalden».
30. Juni

DS «Unterwalden»
   
Die Erneuerung der «Unterwalden» wird von rund 750 SGV-Aktionären beschlossen.

1979
   
26. Mai   An der GV der Dampferfreunde wird Arnold Amstutz zum ersten Ehrenmitglied ernannt.

1981
   
14. Juni   Mitte Juni wird die Jubiläums-GV der Dampferfreunde abgehalten.

1985
   
16. Mai

Jungfernfahrt
DS «Unterwalden»
   
Dampfschiff «Unterwalden», seit 1977 stillgelegt, startet total erneuert zur zweiten Jungfernfahrt.
Beitrag der Dampferfreunde: 1,7 Millionen Franken.

1989
   
5. Juli

Feier nach Restaurierung von DS «Stadt Luzern»
   
Nach der Totalerneuerung in vier Etappen wird das Dampfschiff «Stadt Luzern» festlich in Betrieb genommen.
Beitrag der Dampferfreunde: 1 Million Franken.

1994
   
30. April

Einweihungsfahrt DS «Uri»
   
Das Dampfschiff «Uri» kehrt im Alter von 93 Jahren jugendlich erneuert auf den See zurück.
Beitrag der Dampferfreunde: 2 Millionen Franken.

2000
   
15. April    Nach der Generalsanierung löst die  Einweihungsfahrt von Dampfschiff «Schiller» grosse Begeisterung aus.
Beitrag der Dampferfreunde: 2 Millionen Franken.

2001
   
Winter 2000/01   Das Zylindermittelstück von Dampfschiff «Stadt Luzern» muss ersetzt werden.
Beitrag der Dampferfreunde: 150'000 Franken.

2004
   
1. Mai

Einweihungsfahrt
DS «Gallia»
   
Nach 2 ½ - jähriger Generalsanierung findet die Einweihungsfahrt von Dampfschiff «Gallia» statt.
Beitrag der Dampferfreunde: 2 Millionen Franken.

2006
   
Winter
  Die Dampferfreunde unterstützen die Teilsanierung von Dampfschiff «Uri» mit einem Beitrag von 500'000 Franken.

2008
   
3. Mai

GV 2008
   
Die GV der Dampferfreunde beschliesst einstimmig, an die 10 Millionen Franken teure Generalsanierung von Dampfschiff «Unterwalden» eine Mitfinanzierung von maximal 4 Millionen Franken zu leisten.

2009
   
30. Oktober

SGKGS Preisübergabe
   
Der Verein Dampferfreunde Vierwaldstättersee wird von der Schweizerischen Gesellschaft für Kulturgüterschutz (SGKGS) mit einem Förderpreis geehrt.
Der Preis wird für das Projekt "Restauration des Salondampfers «Unterwalden»" sowie "für die jahrzehntelangen erfolgreichen Bemühungen zur Erhaltung der historischen Dampferflotte auf dem Vierwaldstättersee" überreicht.

2010
   
27. Dezember

AKS Preisübergabe
   
Die Dampferfreunde Vierwaldstättersee erhalten von der Albert-Koechlin-Stiftung für den ehrenamtlichen Einsatz zugunsten der Vierwaldstättersee-Dampfschiffen einen Anerkennungspreis von CHF 50'000 Franken.

2011
   
7. Mai

Wiederinbetriebnahme
DS «Unterwalden»
   
Mit einer grossartigen Dampferparade feiern alle Spenderinnen, Spender und die geladenen Gäste die Wiederinbetriebnahme des Dampfschiffs «Unterwalden». Nach über 2-jähriger Generalsanierung präsentiert sich der Dampfer in einmaliger Schönheit.
Das ausserordentlich grosse finanzielle Engagement der Dampferfreunde und der Denkmalpflege ermöglichten eine Rückführung ins Erscheinungsbild um 1960. Dampfschiff «Unterwalden» ist nun unter Denkmalschutz gestellt worden.

2012
   
19. Mai

Jubiläums-GV
 
Die Vereinigung "Dampferfreunde Vierwaldstättersee"  feiert während des ganzen Jahres ihr 40-jähriges Bestehen.
An der Jubiläums-Generalversammlung im Verkehrshaus Luzern nehmen gegen 1'000 Mitglieder teil.





> verschiedene Berichte zum 40-Jahr-Jubiläum
12. Dezember

Buchvernissage
 
Zum 40-jährigen Bestehen der Dampferfreunde Vierwaldstättersee wird das neue Buch "Lasst die alten Dampfer laufen!" an Bord des Dampfschiff-Restaurants «Wilhelm Tell» im Rahmen einer Vernissage der Öffentlichkeit vorgestellt.